Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Sonntag, 25. November, 11.00 Uhr

"Die Romantiker und der Wald". Nochmals dargestellt an Kompositionen von Robert Schumann. Matinee mit Barbara Kiem

Bei Reinhard Buhrow, Adalbert-Stifterstraße 9; zur Erleichterung der Organisation bitte bis Montag 19. 11. anmelden über: goethe-freiburg[via]gmx.de

 

 

Die Romantiker imaginieren eine poetisch bestimmte Landschaft, deren Vokabeln wie Baum, Berg oder Wasser sie umprägen zu Metaphern des subjektiven Empfindens. Der Waldesgrund wird zum Resonanzraum der Psyche, in dem unbewusste Regungen, Wunderbares und Schauerliches erfahrbar werden. Wer den Waldrand überschreitet, begibt sich in seine inneren Wälder, in die Labyrinthe seiner Seele. Dem Musikalischen wurde als Medium des in der Sprache nur unvollkommen Darstellbaren eine besondere Ausdrucksqualität zugesprochen.